Villa Krüger Hotel & Restaurant Projektentwicklung

 

Der Glanz der historischen Tuchfabrikantenvilla Krüger soll für die Öffentlichkeit wieder erweckt werden. Das heutige Baudenkmal wurde 1906-1910 im Auftrag von Julius Krüger direkt an der Havel im Zentrum der Stadt errichtet. Der Entwurf geht auf den renommierten Architekten Paul Schultze-Naumburg zurück, der auch Schloss Cecilienhof in Potsdam geplant hatte.

 

Die Denkmal Invest Brandenburg GmbH plant die Komplettsanierung und den Umbau der denkmalgeschützten Villa Krüger in Brandenburg an der Havel in ein Hotelanwesen der 4-Sterne-Kategorie, Betreiber des Hauses wird die Villa Krüger Hotel & Restaurant Betriebsgesellschaft mbH.

Die kernsanierte Villa soll als Boutique-Hotel mit Restaurant, Kaminbar, Bootsanleger, Spa und Saalbau, als Tagungs- und Konferenzort das städtische Tourismus-Angebot in Brandenburg an der Havel um ein individuelles, Sterne-klassifiziertes Hotel der First Class-Kategorie ergänzen.

Mit der traditionsreichen Villa Krüger wird ein attraktiver Besuchermagnet in zentraler Lage entstehen, der nicht nur Touristen sondern auch Brandenburgern eine denkmalwürdige Kulisse für Hochzeitsfeste und repräsentative Räume für private und geschäftliche Veranstaltungen bietet.

Am Tag des offenen Denkmals im September 2017 begrüßte die Villa in nur wenigen Stunden über 400 interessierte Besucher bei Führungen und einer Ausstellung zur Geschichte und Zukunft des Hauses. Die Resonanz war überwältigend positiv.

Die Baugenehmigung für die Umnutzung zum Hotel sowie für den Bau einer eigenen Bootssteganlage mit Fahrgastschiffanleger wurde 2020 erteilt. Der Baubeginn ist für 2021 und die Hoteleröffnung für 2023 geplant.

Weitere Informationen gerne auf Anfrage.

Zuständige Ansprechpartnerin Projektmanagement: Anja Dieckmann, Tel. 0152 0272 0002

Wir stehen Ihnen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung!